Kreismeisterschaft 2011

Heute am Sonntag dem 04.09.2011 fanden in Oldenburg die Kreismeisterschaften der Altersgruppe U14 statt. Wir waren mit vier Kämpfern dabei. Angereist waren Leon Kröger, Alma Janssen, Christian Janssen und Anni Schulz. Als Betreuer standen den Kämpfern Nina Schnackenberg und Christian Müller (ich) zur Seite. Unser Abteilungsleiter Thomas Uehlken reiste auch mit an war aber mit administrativen Aufgaben rund um die Kreismeisterschaft betraut. Insgesamt waren Kämpfer aus über 20 Vereinen angereist. Gekämpft wurde im Doppel K.O. System.

Zuerst kämpfte Anni und gewann dominant mit einem O-Soto Gari Konter (große Außensichel). Im zweiten Kampf musste sie sich einer ihr technisch überlegenen Gegnerin geschlagen geben. Sie belegte einen tollen zweiten Platz.

Leon war der zweite Kämpfer aus unserer Riege der auf der Matte sich seinem Gegner stellen musste. Nach ein paar Sekunden war sehr schnell klar wer der dominierende Kämpfer in dieser Paarung war und Leon ging sehr zielgerichtet vor und besiegte nach nur wenigen Sekunden seinen total überraschten Gegner mit einer Angriffsform des Tani Otoshi (Talfallzug).
In der zweiten Paarung traf  Leon auf einen gleich graduierten Gegner der durch sein kluges defensives Verhalten auffiel . Leon ein sehr aggressiver und dominanter Kämpfer hatte nach kurzen Anlaufschwierigkeiten aber sehr schnell das Ruder in der Hand. Er zwang seinen Gegner mit einem schönen Sumi-Otoshi (Eckenkippe) zu Boden und erhielt einen Waza-Ari (halben Punkt) als Wertung. Man merkte mit jeder weiteren Sekunde das Leon den Sieg suchte und er fand ihn in dem er eine sehr schnelle Ko Soto Gake Technik (kleines Einhängen) anbrachte und somit den Kampf für sich entschied. Die Freude war natürlich groß und Leon belegte in seiner Gewichtsklasse den ersten Platz.

Dann war es Zeit für die Kämpfer der 60+ kg Klasse. Christian musste auf die Matte. Christian hatte Schwierigkeiten in den Kampf zu finden und es sah nach einem Yuko und Waza-Ari zu Gunsten seines Gegners nicht gerade gut für ihn aus und der Kampf schien verloren. Doch plötzlich drehte Christian mit einer selten bei ihm gesehenen Schnelligkeit ein und warf seinen Gegner mit Ashi Uchi Mata (Beinschenkelwurf). Das Ergebnis war klar, Ippon (Punkt) und Sieg für Christian.
Der zweite Kampf war nicht weniger spektakulär, Christian kam und kam mit den Gepflogenheiten seines Gegner nicht zurecht und wir sahen das Unausweichliche auf uns zukommen. Doch auf einmal griff Christian beherzt zu, Drehbewegung und Koshi Uchi Mata (Hüftschenkelwurf)… Endkonsequenz: Ippon und Sieg für Christian. Er belegte in seiner Gewichtsklasse den ersten Platz
Wir freuten uns natürlich alle sehr und gratulierten ihm überschwänglich.

Tja, bleibt nur noch unsere Alma. Alma gewann ihren ersten Platz kampflos durch nicht Antreten  ihrer Gegnerin.

Es war ein grandioser Wettkampf und alle unsere Schützlinge sind eine Runde weiter. Somit heißt es auch dieses Jahr für uns: “Auf auf zur Bezirksmeisterschaft nach Visbek in 14 Tagen”.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*